FANDOM


Mark ist ein Geist der in der vierten Folge der ersten Staffel vorkommt. Er wurde allein von seiner Mutter aufgezogen und in Chinatown von Tony Wong erschossen und verbrannt. Er suchte nach jemandem der ihn sehen konnte und fand dabei Phoebe und Piper. Phoebe ist sehr beschäftigt und er kann Piper dazu bringen mit ihm nach Chinatown zu gehen. Auf dem Weg erzählt er ihr von einer chinesischen Sage in der sich für kurze Zeit die Tore zur Hölle öffnen und ein Wesen namens Yama die Seele des Toten dorthin bringen will, egal ob gut oder böse. Wenn die Leiche rechtzeitig beerdigt wird, passiert das nicht. Piper versteht sich sehr gut mit ihm und entwickelt Gefühle für ihn. Er führt sie zu seiner Mutter damit sie ihr sagen kann wo seine Leiche liegt. Sie bringt es nicht übers Herz und Mark versucht seiner Mutter ins Haus zu folgen, wird jedoch von einem Amulett zurück geworfen. Tony konnte von den Schwestern besiegt werden und wurde von Polizisten erschossen.


Als Dank für alles schenkt Mark Piper Familienrezepte. Bei seiner Beerdigung waren beide sehr traurig.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki